UJS
Insgesamt 15.000 € erbrachte die Kooperation von jewels by Leonardo und Regine Sixt zugunsten der Björn-Schulz-Stiftung. Das gemeinsame soziale Engagement für notleidende Kinder wird fortgesetzt.
Insgesamt 15.000 € erbrachte die Kooperation von jewels by Leonardo und Regine Sixt zugunsten der Björn-Schulz-Stiftung. Das gemeinsame soziale Engagement für notleidende Kinder wird fortgesetzt.

Für den guten Zweck

Auf der inhorgenta europe präsentierten Oliver Kleine, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens glaskoch mit der Marke Leonardo, und Regine Sixt, Schirmherrin der Regine Sixt Kinderhilfe e. V., einen Scheck über 15.000 € für das Projekt Irmengard-Hof der Björn-Schulz-Stiftung. Diese setzt sich für schwerst- und unheilbar kranke Kinder und Jugendliche sowie für deren Familien ein.

Leonardo unterstützt die Regine Sixt Kinderhilfe e. V. mit seiner exklusiven Schmuckkollektion Regine Sixt by Leonardo. Pro verkauftem Schmuckstück spendet die Marke einen festen Betrag an die Kinderhilfe. Die Summe, die somit in den vergangenen Monaten zusammengekommen war, wurde von der Regine Sixt Kinderhilfe zugunsten der Björn-Schulz Stiftung nochmals grosszügig aufgestockt.

Die Zusammenarbeit von Leonardo und der Regine Sixt Kinderhilfe wird auch 2010 fortgesetzt: So ist die aktuelle Regine-Sixt-by-Leonardo-Kollektion weiterhin im Schmuckfachhandel erhältlich. Darüber hinaus wird die Herbst/Winter-Kollektion 2010 neue Charity-Armbänder und -Ketten unter dem Namen Regine Sixt by Leonardo enthalten. Das Signet der Kinderhilfe – ein Herz mit Handabdruck – ziert jedes Schmuckstück. Zudem zeichnet sich die Kollektion durch das bekannte Sixt-Orange aus. Regine Sixt: »Die Freude der Kinder ist mir ein wichtiges Anliegen. Deshalb freue ich mich über die Unterstützung von Leonardo zugunsten der Björn-Schulz-Stiftung. Ebenso freue ich mich über die Zusammenarbeit unserer beiden Unternehmen, denn Sixt und Leonardo sind bundesweit bestens bekannt und stehen für zwei starke Marken. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Menschen die wunderbaren Schmuckstücke im strahlenden Sixt-Orange kaufen und somit dazu beitragen, die Tränchen möglichst vieler Kinder zu trocknen.«

Verwandte Themen
Marke eröffnet zweiten Pop-up-Store weiter
Sondermodell zum Film »Justice League« weiter
Im Zeichen der Schildkröte weiter
Sommer-Thema Ohrlochstechen weiter
20.000 Euro für Farmschule Baumgartsbrunn in Namibia weiter
Sonder-Medaille zum Pforzheim-Jubiläum weiter