UJS
Gedenkmedaille »Wembley 1966«.

Degussa: Tor oder nicht Tor?

Das ist auch nach 50 Jahren immer noch die Frage! Degussa prägt anlässlich des Jubiläums das legendäre Wembley-Tor auf eine Gedenkmünze – und macht einen Vorschlag zur Güte.

Gedenkmedaille »Wembley 1966«

50 Jahre nach dem Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen England und Deutschland wird immer noch über das unvergessliche Wembley-Tor diskutiert. Der Treffer zum vorentscheidenden 3 : 2 für England ist für die deutsch-englische Fußballgeschichte bis heute prägend. »Tor oder kein Tor?«, das ist seit dem die Frage, die wohl niemals zweifelsfrei beantwortet werden kann.

Die Degussa Goldhandel und ihre britische Tochtergesellschaft Sharps Pixley machen anlässlich des Final-Jubiläums mit einer exklusiven Gedenkmedaille aus Feinsilber nun einen Vorschlag zur Güte. Das Münzbild der Gedenkmedaille »Wembley 1966« interpretiert die entscheidende Torraumszene – nachdem der Ball von der Unterkante der Latte auf den Rasen springt – in den zwei diskutierten Varianten. Die Vorderseite mit dem deutschen Absender »Degussa« zeigt den Ball auf der Linie: also kein Tor! Die Rückseite der Medaille mit dem englischen Absender »Sharps Pixley« verortet den Ball dahinter: also Tor!

Ross Norman, Geschäftsführer von Sharps Pixley, kommentiert augenzwinkernd: »Als Fan des englischen Teams sage ich: Wenn der Schiedsrichter pfeift, ist es Tor. Als Sportsmann freue ich mich, dass wir eine faire Antwort auf eine historische Frage geben können. Und als Edelmetallhändler erfüllt mich besonders die Qualität unserer Medaille mit Stolz.«

Wolfgang Wrzesniok-Roßbach, Sprecher der Degussa Geschäftsführung, fügt hinzu: »Unsere Gedenkmedaille ›Wembley 1966‹ weckt Emotionen, die schon 50 Jahre zurückliegen, zu neuem Leben. Sie soll uns auch daran erinnern, dass der Zweck des Fußballs nicht nur im Gewinnen besteht. Es geht auch um Fairplay, Völkerverständigung und Freude am Spiel – darin zumindest sind wir uns mit unseren englischen Kollegen einig.«

Die Gedenkmedaille wird in der Variante Ein-Unze (zirca 30 Gramm) Feinsilber verkauft. Aufgrund der sogenannten Wendeprägung bleibt das Münzbild mit Spielern, Tor und Torlinie bei horizontaler Drehung zwischen Daumen und Zeigefinger exakt gleich. Nur der Ball »bewegt« sich. Die Medaille wird in der höchsten Prägequalität »Polierte Platte« hergestellt und kostet zirca 44 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Sie ist in allen Degussa Niederlassungen und online erhältlich.

Verwandte Themen
Sonder-Medaille zum Pforzheim-Jubiläum weiter
Sponsor des »Radio Regenbogen Award« weiter
Sponsor von »250 Jahre Goldstadt Pforzheim« weiter
Jugendstil-Blüten auf Jubiläums-Ring weiter
Die »Goldstadt« feiert Jubiläum weiter
Partnerschaft um zwei Jahre verlängert weiter