UJS
Maurice-Lacroix-CEO Martin Bachmann
Maurice-Lacroix-CEO Martin Bachmann

Endkonsumenten können Geschäftsleitung befragen

Maurice Lacroix zeigt Transparenz und Kundennähe: Kunden und Verbraucher können ihre Fragen rund um die Schweizer Uhrenmarke direkt an CEO Martin Bachmann richten. Seit dem 12. Mai steht auf dem Maurice-Lacroix-Facebook-Profil allen Interessierten die Möglichkeit offen, mehr über Maurice Lacroix zu erfahren. Die Fragen können dort bis Ende Mai schriftlich eingereicht werden. Ab dem 11. Juni wird Martin Bachmann in einem Video-Beitrag, ebenfalls auf dem Facebook-Profil von Maurice Lacroix zu sehen, persönlich die Fragen beantworten. Untermalt mit exklusiven Einblicken in die Produktionsstätten in Saignelégier, Jura.

Martin Bachmann dazu: »Unsere Kunden und Verbraucher sind Individualisten, anspruchsvoll, nicht primär statusorientiert und hinterfragen oberflächliches Marketinggerede kritisch. Sie erwarten von einer Marke, dass sie aufrichtig und ehrlich ist. Deshalb stellen wir uns öffentlich ihren Fragen. Das ist in dieser Form ein absolutes Novum in der Uhrenindustrie, in der es oft eher um Schein als Sein geht.« Der »CEO-Dialog« soll in regelmässigen Abständen stattfinden und so die Möglichkeit bieten, den persönlichen Kontakt und die Nähe zu den Endverbrauchern zu festigen. Mit der Wahl, diese interaktive Form der Kommunikation über die Facebook-Plattform zu führen, wird zudem der wachsenden Bedeutung der Online-Kommunikation Rechnung getragen, so die Schweizer Uhrenmarke.

Verwandte Themen
Im Zeichen der Schildkröte weiter
Sommer-Thema Ohrlochstechen weiter
20.000 Euro für Farmschule Baumgartsbrunn in Namibia weiter
Sonder-Medaille zum Pforzheim-Jubiläum weiter
Sponsor des »Radio Regenbogen Award« weiter
Sponsor von »250 Jahre Goldstadt Pforzheim« weiter