UJS

Traditionsmarke gibt Gas

  • 17.11.2009
  • Leute
  • U.J.S. Redaktion

Parallel zum Launch der neuen Modellreihe »Terminal« in Deutschland und Österreich kooperiert die deutsche Traditionsmarke mit einem der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente im internationalen Motorrennsport, dem 19-jährigen Philipp Eng. Der Salzburger Formel-2-Pilot konnte zuletzt den Weltmeisterschaftslauf im britischen Brands Hatch gewinnen.

»Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind Attribute, die in unserer Gesellschaft seit jeher einen hohen Wert besitzen. Genau wie bei Rennfahrern verkörpern diese Faktoren den Anspruch an unsere Arbeit und spielen gerade für Kunden eine tragende Rolle. Wir sind daher davon überzeugt, mit dieser Kooperation ein erstes Signal für die neue Dugena zu setzen«, unterstreicht Heinz W. Pfeifer, Generalbevollmächtigter der Gesellschafter der Nova Tempora Uhren und Schmuck GmbH.

Das Engagement umfasst die Produktbildplatzierung beidseitig auf den Wagenflanken des Formel-2-Boliden. Präsentiert wird dabei der neue »Terminal«-Chronograph sowie der Dugena-Schriftzug. Die Saison 2009 ist die erste Saison der wiederbelebten FIA Formel 2 Meisterschaft. Die Chassis werden vom Williams-Formel-1-Rennstall hergestellt. Für die nötige Antriebspower sorgen einheitliche 1,8-Liter-Turbo-Motoren von Audi, die rund 400 PS leisten.

»Der Rennsport und das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine fasziniert die Menschen seit vielen Generationen. Diese positive Strahlkraft findet sich in anderer Art und Weise auch in der Beziehung der Menschen zu ihrer Uhr«, betont Heinz W. Pfeifer.

 

Verwandte Themen
Jerome Lambert neuer Uhren-Chef weiter
Alexander Ferch ums Leben gekommen weiter
Geschäftsführung wird komplettiert weiter
Christine Köhle-Wichmann wird zur Geschäftsführerin bestellt weiter
Patrick Pruniaux wird Geschäftsführer von Ulysse Nardin weiter
Uhrenchef verlässt überraschend das Unternehmen weiter