UJS
Sir Bob Geldof ist einer der drei neuen Markenbotschafter von Maurice Lacroix.
Sir Bob Geldof ist einer der drei neuen Markenbotschafter von Maurice Lacroix.

Neue Markenbotschafter

  • 26.01.2010
  • Leute
  • U.J.S. Redaktion

Die neue Markenkampagne von Maurice Lacroix folgt dem Motto: »Follow Your Convictions«. Unterstützt wird die Schweizer Uhrenmarke von drei neuen Markenbotschaftern: Sir Bob Geldof, Jimmy Wales und Justin Rose fordern in verschiedenen Medienformaten die Menschen dazu auf, sie selbst zu sein.

Entsprechend des Kampagnenmottos wurden die weltberühmten Botschafter ausgewählt, weil sie auf ihren Wegen zum Erfolg niemals von ihren Überzeugungen abgewichen sind. »Man kann nicht einfach nur behaupten, dass man authentisch ist oder Substanz hat«, sagt Sir Bob. »Das zieht nicht. Man muss es beweisen. Man muss es sein. In allem, was man tut.« In seinem Leben war Sir Bob bereits Musikjournalist, landete mit seiner Punkband The Boomtown Rats eine Reihe internationaler Hits, hat mit LiveAid und Live8 die wohl erfolgreichsten weltweiten Benefizveranstaltungen aller Zeiten organisiert, seine eigene TV-Produktionsfirma aufgebaut und ist eine profilierte Unternehmerpersönlichkeit. »Lass Dir von niemandem vorschreiben, wer Du bist«, lautet seine Lebensphilosophie.

Justin Rose ist ein herausragender Golfer, der allen Widrigkeiten zum Trotz bereits mit 17 Jahren Profispieler wurde. »Diese Entscheidung hat immer Kontroversen hervorgerufen, aber Kontroversen sind mir egal. Ich habe einfach an mich selbst geglaubt.« Und das hat sich ausgezahlt. Im Laufe seiner Karriere hat Justin eine Vielzahl von Titeln gewonnen und es sogar bis zur Nummer 1 Europas gebracht. Heute gilt er als einer der beständigsten Spieler der PGA Tour, findet jedoch ebenso die Zeit, liebevoller Ehemann und Vater zu sein und sich für wohltätige Zwecke zu engagieren.

Jimmy Wales, der Gründer von Wikipedia, gehört zu den herausragenden Internetunternehmer unserer Zeit. »Ich habe mir eine Welt vorgestellt, in der jede einzelne Person auf diesem Planeten freien Zugang zum gesamten Wissen der Menschheit erhält. Und dann habe ich sie erschaffen.« Jimmy blieb seinen Überzeugungen treu und wandelte Wikipedia umgehend in eine Non-Profit-Stiftung um, damit gesichert war, dass sein Traum von kostenlosem, frei zugänglichem Wissen für die Welt intakt blieb. Heute ist Wikipedia.org eine der fünf meistbesuchten Internetseiten überhaupt.

CEO von Maurice Lacroix, Martin Bachmann: »Unsere Botschafter haben Großartiges erreicht, ohne Kompromisse bei ihren Prinzipien eingehen zu müssen. Bei Maurice Lacroix teilen wir diese großartige Leidenschaft, und unsere innovativen und wegweisenden Uhren beweisen dies – zu jeder Zeit.«

Verwandte Themen
Geschäftsführung wird komplettiert weiter
Christine Köhle-Wichmann wird zur Geschäftsführerin bestellt weiter
Patrick Pruniaux wird Geschäftsführer von Ulysse Nardin weiter
Uhrenchef verlässt überraschend das Unternehmen weiter
Neuer Direktor für den europäischen Uhrensektor weiter
Führungswechsel in der Chefetage weiter