UJS
Ke$ha ist seit Oktober 2010 neue Botschafterin der Casio-Uhrenmarke Baby-G.
Ke$ha ist seit Oktober 2010 neue Botschafterin der Casio-Uhrenmarke Baby-G.

Ke$ha ist neue Markenbotschafterin

  • 31.10.2010
  • Leute
  • U.J.S. Redaktion

Die US-amerikanische Pop-Diva Ke$ha ist seit Oktober 2010 neue Botschafterin der Casio-Uhrenmarke Baby-G. Der japanische Konzern gab die Zusammenarbeit mit der weltweit erfolgreichen Künstlerin des Labels RCA Records/Kemosabe Entertainment jetzt bekannt. Der Hintergrund dürfte passen: Ke$ha und Baby-G sind bei jungen Frauen extrem angesagt und stehen gleichermaßen für außergewöhnlichen Style.

»Ich finde die Marke Baby-G einfach fantastisch — stylisch, innovativ, robust und trotzdem erschwinglich. Die leuchtenden Farben und die Details in Edelstahl und Metall unterstreichen meine Stimmungen und meine Persönlichkeit perfekt«, erklärt Ke$ha, die vor allem durch die Hit-Singles Tik Tok und Your Love is my Drug bekannt ist. Ich freue mich riesig darauf, die neue Markenbotschafterin von Baby-G zu sein!«

Bereits zu Beginn des Jahres stand die Sängerin im Rahmen eines Fotoshootings für die neue Herbst/Winter-Kollektion von Baby-G vor der Kamera. Im August sorgte sie dann mit einem glamourösen Auftritt auf der G-Shock-Shock the World-Party in New York für Furore.  

Die Baby-G-Damenuhren wurden als Pendant der erfolgreichen Herrenuhren-Marke G-Shock entwickelt. Die Uhren verpassen jedem Outfit ein farbiges Highlight und das gewisse Etwas.

Mit Ke$ha wird die Liste der Casio-Markenbotschafter um einen prominenten Top Act erweitert. Hier finden sich bereits weitere bekannte Namen, wie die erfolgreichen Formel-1-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber für Edifice oder die ehrgeizige Bergsteigerin Edurne Pasaban für Pro Trek.

Verwandte Themen
Jerome Lambert neuer Uhren-Chef weiter
Alexander Ferch ums Leben gekommen weiter
Geschäftsführung wird komplettiert weiter
Christine Köhle-Wichmann wird zur Geschäftsführerin bestellt weiter
Patrick Pruniaux wird Geschäftsführer von Ulysse Nardin weiter
Uhrenchef verlässt überraschend das Unternehmen weiter