UJS

Auf der inhorgenta europe vertreten

Nach der Übernahme eines der bekanntesten deutschen Uhrenherstellers durch die Schramberger Unternehmerfamilie Steim wird die 148-jährige Traditionsgeschichte von Junghans fortgeführt – auch auf der inhorgenta europe 2009.

Der neue Junghans-Inhaber kommt aus der Metallverarbeitung und ist ein Zuliefererbetrieb, welcher das Uhrenmetier sehr gut kennt. Dr. Hans-Jochem Steim ist geschäftsführender Gesellschafter der Hugo Kern und Liebers GmbH & Co. KG mit Sitz in Schramberg. Weltweit ist das Unternehmen mit insgesamt 5.400 Mitarbeitern an 50 weiteren Standorten tätig. Sein Sohn Hannes Steim ist Geschäftsführer der Carl Haas GmbH, die zuerst als Ferdernfabrik für die Uhrenindustrie gegründet wurde und anschließend zur Entwicklung der Nivarox-Spiralfedern beigetragen hat. Seit 2007 gehlrt die Carl Haas GmbH ebenfalls zur Kern-Liebers-Gruppe.

»Als eines der wenigen Unternehmen der Branche bleibt Junghans in deutscher hand und kann seine ungebrochene Tradition der Fertigung am Standort Schramberg fortführen«, betonen Werner Wicklein und Matthias Stotz, Geschäftsführer der Junghans Uhren GmbH.

Auf der inhorgenta europe 2009 präsentiert sich Junghans mit den aktuellen Kollektionslinien Junghans Meister, Avantgarde und Anytime sowie den legendären Max-Bill-Uhren in Halle B1.

Verwandte Themen
Studex mit neuer Geschäftsführung weiter
Esprit richtet Vertrieb neu aus weiter
Julien Tornare neuer Chef von Zenith weiter
Expansion in die Niederlande weiter
Zehntausend historische Uhrwerke entdeckt weiter
Direktvertrieb für Luminox und Mondaine weiter