UJS
Der Bauherr, Firmengründer und -inhaber von Chronoswiss, Gerd-Rüdiger Lang, freut sich über die Auszeichnung der Gemeinde Karlsfeld.
Der Bauherr, Firmengründer und -inhaber von Chronoswiss, Gerd-Rüdiger Lang, freut sich über die Auszeichnung der Gemeinde Karlsfeld.

»Zeitpunkt«-Haus ausgezeichnet

Das »Zeitpunkt«-Haus der Uhrenmanufaktur Chronoswiss wurde am 5. Mai 2009 mit dem Gestaltungspreis der Gemeinde Karlsfeld in der Kategorie Gewerbebau ausgezeichnet.

Neben der Manufaktur, in der jährlich rund 6.000 hochwertige mechanische Armbanduhren gefertigt werden, sind dort auch Service, Verwaltung und ein Uhrenmuseum untergebracht.

Das »Zeitpunkt«-Haus ist ein Projekt der Münchner Architekten und Ingenieure Weickenmeier, Kunz + Partner und wurde Ende 2006 fertiggestellt. Bemerkenswert ist die ungewöhnliche Konstruktion, die an die Zifferblattaufteilung des Uhrenmodells »Régulateur«, das Flaggschiff der Armbanduhrenmanufaktur, erinnert. Außerdem orientiert sich das Gebäude gemäß der Firmenphilosophie von Chronoswiss stark am Prinzip der Nachhaltigkeit. So verfügt das Gebäude über eine emissionsfreie Heizung und Kühlung, eine Wärmepumpe nutzt die Energie des Grundwassers, um im Inneren eine angenehme Temperatur zu erzeugen. Bei der Materialauswahl wurde großer Wert auf natürliche und lokale beziehungsweise regionale Baustoffe gelegt, wie Eichenholz oder Kalkstein aus dem Steinbruch Solnhofen im Altmühltal.

Verwandte Themen
Kleingalvaniken entscheiden sich für cyanidfreie Silber-Veredelung weiter
TT Trendtime übernimmt Vertrieb von Adore und Karl Lagerfeld weiter
Uhr gegen Kryptowährung weiter
B2B-Onlineshop für kleinere Kunden weiter
Edelsteinsammlung zurück in Idar-Oberstein weiter
Verlust von Edelsteinen weiter