UJS

Rekordhalbjahr bei Umsatz und Gewinn

Die Swatch Group kann für das erste Halbjahr 2010 eine äußerst positive Bilanz ziehen. Das Wachstum war in allen Segmenten und allen Regionen im Uhren- und Schmuckbereich außerordentlich stark, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

Der Bruttoumsatz konnte gegenüber dem ersten Semester 2009 um 22,2 Prozent auf 3.031 Millionen CHF gesteigert werden. Damit übertrifft das Unternehmen auch den Umsatz des bisherigen Rekordhalbjahres 2008. Der Betriebsgewinn hat um 81,4 Prozent auf 626 Millionen CHF zugenommen. Dies entspricht einer operativen Marge von 21,8 Prozent des Nettoumsatzes (14,7 Prozent im ersten Halbjahr 2009). Der Konzerngewinn stieg um 54,5 Prozent auf 465 Millionen CHF (301 Millionen CHF im ersten Semester 2009). Mit 633 Millionen CHF generierte der Konzern einen um 386 Millionen CHF höheren operativen Cashflow als in der Vorperiode (247 Millionen CHF). Die Swatch Group erwartet auch für die zweite Hälfte 2010 ein starkes Ergebnis im Umsatz wie im Gewinn.

 

Verwandte Themen
Kleingalvaniken entscheiden sich für cyanidfreie Silber-Veredelung weiter
TT Trendtime übernimmt Vertrieb von Adore und Karl Lagerfeld weiter
Uhr gegen Kryptowährung weiter
B2B-Onlineshop für kleinere Kunden weiter
Edelsteinsammlung zurück in Idar-Oberstein weiter
Verlust von Edelsteinen weiter