UJS

Insolvenzantrag gestellt

Die Geschäftsführung der EganaGoldpfeil GmbH hat am 10. März 2009 Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt.

Die Egana Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der bereits in Insolvenz befindlichen EganaGoldpfeil Europe (Holdings) GmbH.

Als Distributor für Deutschland nimmt die EganaGoldpfeil Deutschland GmbH auf eigene Rechnung den Ein- und Verkauf sowie den Vertrieb für die Lizenzmarken der EganaGoldpfeil (Holdings) Limited, Hongkong (Esprit, Cerruti 1881, Puma, Pierre Cardin), die Lizenzmarken der der EganaGoldpfeil Europe (Holdings) GmbH (JOOP!) sowie für die eigenen Marken Dugena, Phönix und Carrera wahr.

Die gesamte Unternehmensgruppe der EganaGoldpfeil (Holdings) Limited befindet sich seit Sommer 2007 unter Beteiligung ihrer europäischen und asiatischen Banken in einem Restrukturierungsprozess mit dem Ziel, diverse Tochterunternehmen und Marken zu veräußern, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung vom 12. März 2009. Vor diesem Hintergrund wurden bereits Salamander aus laufendem Betrieb und Junghans, Guthmann & Wittenauer sowie Comtesse aus laufenden Insolvenzverfahren verkauft.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Jochen Humbeck aus der Kanzlei Hermann Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerprüfer, Frankfurt/Main bestellt.

 

Verwandte Themen
Kleingalvaniken entscheiden sich für cyanidfreie Silber-Veredelung weiter
TT Trendtime übernimmt Vertrieb von Adore und Karl Lagerfeld weiter
Uhr gegen Kryptowährung weiter
B2B-Onlineshop für kleinere Kunden weiter
Edelsteinsammlung zurück in Idar-Oberstein weiter
Verlust von Edelsteinen weiter