UJS
Die 1. Arbeitstagung 2017 der DGemG: 20./21. Mai 2017 in Idar-Oberstein

DGemG: 1. Arbeitstagung 2017

Der Korund steht im Mittelpunkt der 1. Arbeitstagung 2017 der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft e.V. (DGemG) am 20./21. Mai 2017 in Idar-Oberstein.

Das Samstagsprogramm umfasst zwei Fachvorträge zum Thema Korund:

  • Dr. Tobias Häger (Institut für Edelsteinforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz): Genese und Farbursachen von Korund
  • Dr. Claudio C. Milisenda (Deutsche Stiftung Edelsteinforschung (DSEF), German Gem Lab): Möglichkeiten und Grenzen der Herkunftsbestimmung bei Korunden

Am Sonntag dreht es sich um die Herkunftsbestimmung von Rubinen und blauen Saphiren:

  • Tom Stephan (MSc Deutsche Gemmologische Gesellschaft e.V. (DGemG): Herkunftsbestimmung bei Rubinen
  • Stefan Müller (MSc Deutsche Stiftung Edelsteinforschung (DSEF), German Gem Lab): Herkunftsbestimmung bei blauen Saphiren

Anschließender Workshop:

  • Mikroskopische Merkmale zur Herkunftsbestimmung von Rubinen und blauen Saphiren
  • Präsentation von Labormethoden (UV/VIS/NIR-Spektroskopie, IR-Spektroskopie)

Weitere Programmpunkte der Tagung sind die ordentliche Mitgliederversammlung am Samstagvormittag sowie die feierliche Verleihung der Qualifikationsurkunden an Absolventen der DGemG-Bildungsprogramme Edelsteinkunde und Diamantenkunde sowie neue Fachmitglieder (F.G.G.) am Samstagabend.

Die Vorträge und praktischen Übungen stehen an beiden Tagen nicht nur den Mitgliedern der Deutschen Gemmologischen Gesellschaft, sondern jedem Interessierten offen.

Rubin-Mosambik-Amphiboleinschlüsse
Verwandte Themen
Uhrmacher- und Goldschmiedehandwerk NRW planen den „Fachberater Juwelier« weiter
35. Internationale Gemmologische Konferenz weiter
Messe und Mehr weiter
Wie man richtig Termine setzt weiter
Neuanfang und neue Wege weiter
Granat im Fokus weiter