UJS

Nie mehr Verzögerungen: Wie man richtig Termine setzt

  • 16.02.2017
  • Bildung
  • U.J.S. Redaktion

Warten ist immer unangenehm, am Bahnhof, in der Arztpraxis, an der Kasse im Supermarkt oder beim Juwelier im Geschäft. Lebenszeit geht verloren. In unserer Checkliste steht, wie man Verzögerungen vermeidet.

Foto: Thinkstock

Man unterscheidet beim Warten zwischen der Echtzeit und der gefühlten Zeit, die zwei Mal länger ist als die echte. Drei Tage Warten fühlt sich an wie sechs Tage. Anfertigung und Lieferung von Schmuck kann dauern, der Kunde muss warten und sollte das eigentlich wissen. Man darf Verständnis vom Kunden erwarten, wenn man ihm ausführlich erläutert, welche Arbeiten für Anfertigung oder Änderung nötig sind. Neugierige Kunden dürfen wissen, welche Arbeitsvorgänge erforderlich sind und welches Zeitbudget das beansprucht. Wie sonst soll der anspruchsvolle Kunde verstehen, dass diese Arbeiten nicht von heute auf morgen gehen?

Negative Mundpropaganda

Der Mitarbeiter notiert einen ungefähren Abholtermin auf dem Schein, damit vermeidet man, dass der Kunde etwas anderes hört, als ihm gesagt wird. Wird der Termin überschritten, meldet sich der Juwelier telefonisch und wartet nicht bis der Kunde anruft oder vorbeikommt. Im digitalen Zeitalter ist die private Mail eine gute Alternative zum Telefongespräch, das sollte mit dem Kunden abgestimmt werden. Lieferverzögerungen müssen ernst genommen werden. Auch wenn das Produkt erstklassig ist, eine Verspätung schafft aus Kundensicht zunächst Unzufriedenheit. Das kann schnell zur negativen Mundwerbung ausarten, ein Reklamierer berichtet etwa sieben Personen über seine Unzufriedenheit und übertreibt dabei üblicherweise. Man spricht von der Dunkelziffer, wenn der Juwelier über die Lieferreklamation nicht informiert wird.

Wie man richtige Terminabsprachen trifft, welche internen Maßnahmen zur Verbesserung greifen und wie man Gesprächskompetenz als Verantwortlicher Gesprächskompetenz zeigt, wenn es letztlich doch zu Verzögerungen kommt, ist in der aktuellen Februar-Ausgabe von U.J.S. nachzulesen.

Unsere Ceckliste hilft Ihnen fürs Erste, wie man richtig Termine setzt.

Verwandte Themen
Messe und Mehr weiter
Neuanfang und neue Wege weiter
Granat im Fokus weiter
DDR-Fachbuch neu aufgelegt weiter
Nachwuchs findet Handel uninteressant weiter
Broschüre zur Beschäftigung von Flüchtlingen weiter