UJS

Neue Erscheinungsweise Sommer 2009

  • 14.06.2009
  • Fakten
  • U.J.S. Redaktion

Die Erscheinungsweise Ihres Branchenmagazins U.J.S. wird sich in diesem Sommer leicht verändern. Statt zwei Ausgaben in den Monaten Juni und Juli 2009 fassen wir das Marktgeschehen in einer Sommerausgabe für die Fachleser zusammen. Alle wichtigen Fakten und Informationen über den facettenreichen Schmuck- und Uhrenmarkt finden Sie in dieser Sommerausgabe Ihres Fachmagazins.

Liebe U.J.S.-Abonnenten: »In der Krise wird Werbung für viele Unternehmen zum Luxus«, so beschreibt der Spiegel in seiner Online-Ausgabe die aktuelle wirtschaftliche Lage im Mediengeschäft. Auch die Unternehmen der Luxusbranche üben sich in der Zurückhaltung von Anzeigenschaltungen in allen Medien. Die Reaktionen der Verlage bleiben daher nicht aus: Umsatz- und Ergebnisrückgänge erfordern notwendige Sparprogramme, um die Flaute abfedern zu können. Auch der Chmielorz Verlag reagiert jetzt, damit U.J.S. auch in Zukunft das Informationsmedium Nr. 1 für die Fachgeschäfte der Schmuck- und Uhrenbranche bleiben kann, wie unsere breit angelegte Leserbefragung im Mai 2009 ergeben hat. Die Ausgaben der Monate Juni und Juli 2009 werden in einem Heft zusammengefasst. Die Doppelnummer erscheint in der 26. Kalenderwoche und wird prall gefüllt sein mit Informationen für Ihren erfolgreichen Geschäftsalltag. Hersteller und Lieferanten sprechen außerdem über ihre Strategien, um die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen. Und wir stellen Fachhändler vor, die auch in der aktuell schwierigen Zeit gute Geschäfte machen. Die Themen und Inhalte, die die Branche bewegen und die Leser weiterbringen, finden Sie wie gewohnt professionell journalistisch aufbereitet in der Ausgabe Juni/Juli 2009. Ab August 2009 erscheint Ihr Branchenmagazin U.J.S. wieder im gewohnten Monatsrhythmus.

Verwandte Themen
Audi 80 beliebter Rambock weiter
Juwelierin zuhause bestohlen weiter
Im Recht weiter
Aufschwung in Deutschland auf breiter Basis weiter
Die Definition von Premium weiter
Tipps der Woche weiter