UJS

32 Rolex-Uhren unbemerkt gestohlen!

  • 18.07.2017
  • Fakten
  • U.J.S. Redaktion

Schauplatz ist bei diesem Coup ein Juweliergeschäft im Münchener Flughafen gewesen. In einem anderen Fall treiben europaweit Kreditkartenbetrüger ihr Unwesen.

Mit so viel Dreistigkeit hat der Besitzer des Juweliergeschäftes am Münchener Flughafen offensichtlich nicht gerechnet als am 17. Juni zwei unbekannte Männer im großen Stil abräumten. Den beiden Tätern gelang es laut Juwelier Warndienst, unbemerkt 32 Rolex Uhren aus einer verschlossenen Vitrine im nichtöffentlichen Bereich des Flughafens München zu stehlen. Der Schaden wird vermutlich auf mehr als 450.000 Euro geschätzt. Während einer der Männer die Angestellte ablenkte, gelang es dem zweiten Mann unbemerkt den Rolex-Bereich zu betreten, die verschlossene Schublade eines Glastresens zu öffnen und die Uhren unbemerkt in einer mitgebrachten Tasche zu verstauen. Von der Beschreibung her, ist der erste Räuber (Täter) zirka 40 Jahre alt, schlank und trägt Kinnbart. Der zweite Täter diente als »Ablenker« und ist zirka 185 cm groß, 65 Jahre alt, ebenso schlank, hat kurze Haare und trägt eine Brille mit dunklem Rand. Weitere Details zu Täterbeschreibung sind beim Juwelier Warndienst zu finden.

Kreditkartenbetrüger unterwegs

Seit einiger Zeit treiben wieder Kreditkartenbetrüger europaweit auch bei Juwelieren ihr Unwesen. Die Täter geben gleich bei der Zahlung an, dass die Kreditkarte seit ein paar Tagen nicht mehr von den Terminals erkannt würde und die Kartennummer deshalb von Hand eingegeben werden müsste. Es gelingt ihnen sehr oft, die Mitarbeiter zu dieser Handlungsweise zu bewegen. Der Juwelier Warndienst mahnt: Juweliere sollten besonders auf englisch sprechende Kunden achten! Und: Gibt der Juwelier die Kreditkartennummer von Hand ins Terminal ein, geht das Risiko auf sein Unternehmen über. 

Verwandte Themen
Tipps der Woche weiter
Der Unterschied zwischen echten und gefälschten Goldbarren weiter
Hammermann schlug zu! weiter
Tipps der Woche weiter
Luft nach oben weiter
Tipps der Woche weiter