UJS

Überfall: Mit Handgranate und Pistole

  • 24.01.2017
  • Fakten
  • U.J.S. Redaktion

Spektakuläres vom Juwelier-Warndienst: Wie das Nachrichtenportal meldet, soll Mitte Januar im französischen Cannes ein Mann bis an die Zähne bewaffnet ein Juweliergeschäft überfallen haben. Es gibt aber auch eine gute Nachricht zu vermelden.

Im ersten Fall des Juwelier-Warndienstes (JWD) hat der Täter jedenfalls nicht an seiner Entschlossenheit zweifeln lassen. So betrat am 18. Januar ein unbekannter Mann ein Juweliergeschäft im französischen Cannes. Die Angestellten ließen den Täter trotz aufgezogener Sonnenbrille hinein und schöpften vorerst keinen Verdacht. Am Anfang gab es auch keinen Grund dazu, da der Räuber sich ganz normal beraten ließ. Plötzlich jedoch bedrohte er die Angestellte mit einer Schusswaffe und einer Handgranate und zwang sie dazu, die Vitrinen mit hochwertigstem Schmuck zu öffnen. Der Täter flüchtete nach nur wenigen Minuten zu Fuß, niemand wurde verletzt. Die Sonnenbrille war übrigens seine Maskierung. Täterbilder wurden laut JWD bislang noch nicht veröffentlicht. Wie die Ware geschützt oder der Überfall verhindert hätte werden können, ist beim Juwelier-Warndienst zu lesen. 

Täter gefasst

Eine Erfolgsmeldung gibt es dagegen laut JWD vom Millionen-Coup in Paris zu vermelden, über den wir vor knapp zwei Wochen berichtet haben. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von 5,3 Millionen Euro. Am Freitag, 13. Januar, konnte der rumänische Haupttäter, George Ploscaru, in Bukarest durch die Polizei festgenommen werden. Dabei konnte die Polizei nur einen Ring aus dem Stehlgut sicherstellen. Einen anderen Ring und einen Diamanten aus der Beute soll der Haupttäter zwei tatbeteiligten Serben gegeben haben. Den zweiten Diamanten will er einem Israeli verkauft haben. Wie bereits im letzten Newsletter gemeldet, gelang es dem Trickdieb am Freitag, 30.Dezember vergangenen Jahres, in der Zeit von 10 – 11 Uhr, unbemerkt zwei Diamanten (Smaragdschliff, je > 8,5 ct., D/IF) und zwei Diamantringe zu stehlen.

Verwandte Themen
Tipps der Woche weiter
EU-Konsumklima auf Neunjahreshoch weiter
Vorsicht bei »guten Geschäften« weiter
Tipps der Woche weiter
Tipps der Woche weiter
Audi 80 beliebter Rambock weiter