UJS
Trotz eines vierprozentigen Besucherrückganges zieht die Messe Frankfurt zur Ambiente 2010 ein positives Resümee.
Trotz eines vierprozentigen Besucherrückganges zieht die Messe Frankfurt zur Ambiente 2010 ein positives Resümee.

Positives Resümee

  • 03.03.2010
  • Messen
  • U.J.S. Redaktion

Äußerst zufrieden zeigt sich die Messe Frankfurt mit dem Verlauf der Ambiente vom 12. bis 16. Februar. Über 133.000 Besucher kamen zur weltgrößten Konsumgütermesse, um sich über die Neuheiten der 4.504 Aussteller aus 93 Ländern zu informieren.

Für den Besucherrückgang um vier Prozent machen die Veranstalter die schwierigen Witterungsverhältnisse verantwortlich. Das Minus machte sich vor allem bei den inländischen Einkäufern bemerkbar, aus dem Ausland kamen deutlich mehr Fachbesucher. Mit einem in Teilen zweistelligen Plus und einem Internationalitätsgrad von über 47 Prozent ist die Veranstaltung 2010 die internationalste seit ihrem Bestehen. »Der Optimismus im Handel ist zurück, die Industrie strotzt voller kreativer Kraft und wir freuen uns, dass die Messe Frankfurt zeitgleich mit dem Neustart der Ambiente ideale Voraussetzungen für entsprechende erfolgreiche Geschäfte hat«, so Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH. Das positive Resultat drückt sich auch in Zahlen aus. Laut Messeangaben ist die Gesamtzufriedenheit der Aussteller mit dem Messeergebnis in diesem Jahr erneut gestiegen. Und auf Besucherseite grenze der Wert mit über 90 Prozent an den Optimalzustand.

Verwandte Themen
Viele neue Aussteller und Highlights weiter
Kürzer mit weniger Ausstellern weiter
Festlicher Auftakt zum 10-jährigen Jubiläum weiter
Das war los im September weiter
Erfolgreiche Premiere weiter
Neue Fachmesse in den Startlöchern weiter