UJS
Messezentrum Basel
Messezentrum Basel

Treffpunkt des »Who is Who«

  • 03.03.2010
  • Messen
  • U.J.S. Redaktion

Die Weltmesse für Uhren und Schmuck wird vom 18. bis 25. März 2010 zum 38. Mal ihre Tore auf dem Baseler Messegelände öffnen. Rund 2.000 Aussteller der Schmuck- und Uhrenindustrie aus aller Welt gehen an den Start, um erfolgreiche Geschäfte für das kommende Schmuck- und Uhrenjahr hier abzuschließen.

»Nur in Basel trifft sich das ›Who is Who‹ der weltweiten Uhren- und Schmuckindustrie«, verkündet die MCH Messe Schweiz AG vor dem Start der Veranstaltung und unterstreicht damit ihre internationale Vormachtstellung. Die Aussteller werden auch in diesem Jahr wieder mit der Präsentation ihrer Innovationen und Trends glänzen, um die hohen Ansprüche der Facheinkäufer zufriedenstellen zu können.

Das wirtschaftliche Umfeld der diesjährigen Leistungsshow der eidgenössischen Luxusuhrenmarken ist zwar durch die Weltwirtschaftskrise des letzten Jahres negativ beeinflusst worden, dennoch ist das Niveau dieses Wirtschaftszweiges immer noch sehr hoch anzusiedeln. Die Baselworld hat bereits in den letzten Jahren das Ziel verfolgt, nur die wichtigsten, stärksten und besten Marken zu präsentieren, und dieser Kurs bestätigt sich gerade mit Blick auf die kommende Veranstaltung. Zurzeit vollzieht sich gerade in der Luxusindustrie eine Bereinigung, was sich auch während der Messe widerspiegeln wird, aber die Baselworld glänzt immer noch mit beeindruckenden Zahlen. So strömten im letzten Jahr trotz globaler Krise 93.900 Besucher in die Messehallen. Diese kauften zwar nicht so emsig ein, wie in den Jahren zuvor, aber der Großteil der Aussteller zeigt sich mit dem Ergebnis des Jahres 2009 zufrieden. Sie wussten schließlich, was auf sie zurollte, und hatten ihre Erwartungen den wirtschaftlichen Entwicklungen angepasst. Die Veranstaltung des letzten Jahres hat die Rolle als Leitmesse und Impulsgeberin der Luxusgüterbranche noch gestärkt. Dies wird sich auch 2010 nicht ändern. Viele Aussteller haben zwar einen klaren Sparkurs eingeschlagen, sie sparen aber nicht an ihrem Auftritt in Basel, sondern verzichten auf die Teilnahme an anderen Veranstaltungen. Diese Konzentration auf die Baselworld zeigt, dass die Veranstaltung weiterhin unangefochten den internationalen Ton im internationalen Messereigen angibt.

Verwandte Themen
Neue Fachmesse in den Startlöchern weiter
Neue Aussteller und neue Hallenstruktur weiter
Startschuss für das Weihnachtsgeschäft weiter
Innovativer Schmuck im Fokus weiter
Neun Prozent Buchungsplus gegenüber Vorjahr weiter
Mit Besucherplus weiter