UJS
Die Messe Leipzig verzeichnete zur Midora 2010 einen leichten Besucherrückgang im Vergleich zum Vorjahr.
Die Messe Leipzig verzeichnete zur Midora 2010 einen leichten Besucherrückgang im Vergleich zum Vorjahr.

Leichter Besucherrückgang

  • 08.09.2010
  • Messen
  • U.J.S. Redaktion

Auf der Leipziger Uhren- und Schmuckmesse MIDORA haben sich vom 4. bis 6. September 2010 etwa 220 Aussteller, Marken und Kollektionen präsentiert. Mit einer Besucherzahl von 2.900 schloss die Messe leicht unter dem Vorjahr (2009: 3.100 Besucher). »Auf der MIDORA war zwar die derzeitige Kaufzurückhaltung zu spüren, aber wir haben zahlreiche optimistische Signale aus der Branche erhalten. Viele Aussteller erwarten ein Nachmessegeschäft«, sagt Projektdirektor Andreas Zachlod.

Diese Aussage korrespondiert mit der Besucherbefragung, wonach die Information über Neuheiten und Branchentrends ganz oben auf der Liste der Messeziele rangierte. Am stärksten nachgefragt wurde Echtschmuck im Niedrig- bis Mittelpreissegment. Die MIDORA wird nach wie vor als wichtigster Herbstordertermin für Handel und Handwerk bewertet. Über 50 Prozent der Besucher sprachen davon, ihre Order eher im Herbst als im Frühjahr zu tätigen. Erfreulich: Obgleich mittlerweile vielfältige Vertriebswege für Uhren und Schmuck existieren, informieren sich 70 Prozent der Besucher hauptsächlich auf Messen und Ausstellungen, ergab die aktuelle Besucherbefragung auf der MIDORA 2010. »Wer Schmuck und Uhren verkauft, der verkauft nicht nur Produkte, sondern auch Emotionen. Deshalb werden Verkaufswege wie das Internet eine solche Fachmesse wie die MIDORA nie überflüssig machen«, ist Andreas Zachlod überzeugt.

Die Hälfte aller Besucher kommt regelmäßig oder sogar zu jeder MIDORA; rund ein Viertel besucht keine andere Uhren- und Schmuckfachmesse. Dabei reisten 21 Prozent aus dem Altbundesgebiet und Ausland an. Das Gros kam aus einer Entfernung von 100 bis 300 Kilometern. Etwa 80 Prozent der Fachbesucher würden die MIDORA weiterempfehlen, und 73 Prozent planen einen erneuten Besuch. Von den Ausstellern wollen sich 84 Prozent voraussichtlich an der kommenden Messe beteiligen.

Verwandte Themen
Erfolgreiche Premiere weiter
Neue Fachmesse in den Startlöchern weiter
Neue Aussteller und neue Hallenstruktur weiter
Startschuss für das Weihnachtsgeschäft weiter
Innovativer Schmuck im Fokus weiter
Neun Prozent Buchungsplus gegenüber Vorjahr weiter