UJS

Mit GACG-Award ausgezeichnet

  • 12.06.2010
  • Messen
  • U.J.S. Redaktion

Die Weltmesse für Uhren und Schmuck Baselworld wurde in Paris von der Global Anti-Counterfeiting Group (GACG) für ihre Bemühungen im Kampf gegen Produkte-Piraterie und zum Schutz des geistigen Eigentums mit dem GACG-Award 2010 ausgezeichnet. Im Rahmen des Welttages gegen Fälschungen erhielt die Messeleitung am 8. Juni in Paris von der Global Anti-Counterfeiting Group (GACG) den GACG-Award 2010, die sogenannte »Trophée de l'Authentique«, überreicht.

Mit dieser Auszeichnung werden speziell die Anstrengungen des Baselworld-Panels honoriert, welches sich als messeinternes Schiedsgericht seit über 25 Jahren für den Schutz des geistigen Eigentums einsetzt und damit den weltweiten Kampf gegen Nachahmungen und Fälschungen unterstützt. Das Baselworld-Panel hat sich hierbei als wichtige Institution etabliert.

Im Rahmen der Weltmesse für Uhren und Schmuck kann jeder, der durch die Präsentation eines Objektes an der Messe seine Immaterialgüterrechte verletzt sieht, sich an das Panel wenden. Das Schiedsgericht entscheidet innerhalb Tagesfrist, ob die Rechte an Design, Marken, Erfindungspatente oder urheberrechtlich geschützten Werken verletzt werden. Die Entscheide des Baselworld-Panels haben oft eine große Wirkung über die Messe hinaus.

Die MCH Group AG als Veranstalterin der Baselworld engagiert sich auch unter dem Jahr gegen Fälschungen und Nachahmungen: Durch enge Kooperation mit den Verbänden der Uhren- und Schmuckindustrie und auch durch Informationstätigkeit in denjenigen Ländern, aus welchen Nachahmungen stammen.

Verwandte Themen
Innovativer Schmuck im Fokus weiter
Neun Prozent Buchungsplus gegenüber Vorjahr weiter
Mit Besucherplus weiter
Einzelhandel funktioniert weiter
Hessischer Staatspreis verliehen weiter
JuwelUhr in Hagen geplant weiter