UJS
Libellen-Zauber von Masriera.

Masriera: Libellen-Zauber aus Barcelona

Faszinierend filigran tanzen Libellen im Sonnenlicht über die Wasseroberflächen. Masriera inspirierten die Luftakrobaten zu einem filigranen Set aus Ring, Kettenanhänger und Broschen-Anhänger.

Die Flügel der Masriera-Libellen bestehen aus einer durchscheinenden Struktur aus gebrannter Emaille in zarten Pastelltönen. Obwohl sie so zart und zerbrechlich aussieht, ist Emaille enorm widerstandsfähig. In der Manufaktur von Masriera werden sogar eigene Farben kreiert. Die Emaille wird in der traditionellen »Plique à Jour«-Technik in Handarbeit in die Zwischenräume der goldenen Flügelstrukturen aufgetragen und anschließend gebrannt.

Das Ensemble aus Ring, Kettenanhänger sowie Broschen-Anhänger ist aus 18-Karat-Gelbgold gefertigt. Es wurde in der Manufaktur von Masriera in Barcelona nach Originalzeichnungen vom Jugendstilkünstler Lluís Masriera designt, die zwischen 1890 und 1914 entstanden sind.

Jugendstil-Schmuck aus Barcelona

Die Schmuckmanufaktur und -marke Masriera, die seit 1985 zum traditionsreichen spanischen Familienunternehmen Bagués gehört, steht seit über 175 Jahren für edlen »Art Nouveau«-Schmuck aus Barcelona, der spanischen Metropole des Jugendstils. Das erste Geschäft von Masriera wurde 1839 eröffnet. Filigrane Nymphen als Broschen-Anhänger sind zum Markenzeichen von Masriera geworden. Außerdem bilden Blüten, Blätter, Schmetterlinge und weitere Tiere und Fabelwesen wie Feen und Drachen ein geradezu magisches Universum der Motive. Eine Vielzahl von ornamentalen, von der Natur inspirierten Formen rankt sich um Ringe, Ohrringe, Armreifen, Armbänder, Anhänger, Broschen und Manschettenknöpfe.

Die Basis für die heutigen Designs sind rund 4.000 Originalzeichnungen vom Jugendstilkünstler Lluís Masriera, die zwischen 1890 und 1914 entstanden sind. Der Schmuck von Masriera zeichnet sich besonders durch seine in Handarbeit ausgeführten Details aus Emaille aus. Masriera ist eine der wenigen Manufakturen weltweit, welche die traditionellen »pliqué à jour«- und »basse taille«-Techniken der Emaille-Verarbeitung noch anwendet.

Verwandte Themen
Blüten und Schnörkel weiter
Schmuck 1970 bis 2015. Sammlung Bollmann weiter
Schmuck mit Charakter weiter
Schmucker Zoo bekommt Zuwachs weiter
Dimogi gestaltet Präziosen aus Geld weiter
Fischer Trauringe bei Preis der Deutschen Manufakturen ausgezeichnet weiter