UJS
Klein, smart und neu – die »Q Neely Hybrid«-Smartwatch von Fossil.

Fossil: Klein und smart

Zeitgleich mit der Markteinführung neuer Modelle mit den bislang flachsten Gehäusen stellt Fossil die neue Fossil Q App mit überarbeitetem Design für eine verbesserte Nutzererfahrung vor.

Diese neuen, kleineren Hybrid Smartwatches im 36-Millimeter-Gehäuse sollen dem Kunden eine dezente und modische Alternative zu gängigen Smartwatches bieten.

Steve Evans, EVP Fossil:

Mit Technik, Innovation und Design entsprechen unsere Smartwatches endlich dem Wunsch unserer Kunden nach Smartwatches, die so stylisch, komfortabel und zeitlos sind wie analoge Uhren. Unsere neuen, kleineren Hybrid Smartwatches vereinen die Eleganz und Schlichtheit einer traditionellen Uhr mit den beliebtesten Funktionen einer Smartwatch in einem uneingeschränkt tragbaren Design. Wir sind überzeugt davon, dass Hybrid Smartwatches, die nicht aufgeladen werden müssen und eine Batterielebensdauer von bis zu sechs Monaten haben, die Zukunft der Modeuhren sind.

Wie die anderen Hybrid Smartwatches von Fossil kombinieren »Q Neely« und »Q Jacqueline« analoges Design mit smarter Konnektivität. Über Vibrationen und sich bewegende Zeiger wird der Träger über eingehende Benachrichtigungen auf dem Smartphone informiert. Der Nutzer kann seine Fitnessziele wie Schrittzahl, Kalorienverbrauch, Schlafdauer und Schlafqualität verfolgen, bequem die Zeit in unterschiedlichen Zeitzonen vergleichen und die Drücker über die Fossil Q App individuell mit den Funktionen belegen, die er am häufigsten verwendet – vielleicht, um die Kamera des Smartphones auszulösen, zum nächsten Titel in der Musik-Playliste zu springen oder sein Smartphone klingeln zu lassen, wenn er es mal verlegt hat.

Zeitgleich mit der Einführung der neuen Modelle wird die überarbeitete Fossil Q App präsentiert. Das App-Update bietet eine optimierte, einfacher zu bedienende Benutzeroberfläche mit einem klaren, Design. Auf dem reduzierten Startbildschirm werden nur noch die am häufigsten verwendeten Funktionen der App angezeigt wie Aktivitätsdaten, benutzerdefinierte Benachrichtigungen und Drückerbelegung. Dies macht die Bedienung für den Nutzer intuitiver und ansprechender. Zu den Aktualisierungen zählen zudem die Shortcuts, durch die der Träger mit nur einem Knopfdruck seine Pendelzeit oder die voraussichtliche Ankunftszeit an einem bestimmten Ort schnell überprüfen oder die Stoppuhr aktivieren kann. Das im neuesten Update verbesserte Aktivitätstracking bietet dem Nutzer die Möglichkeit, Zielerreichung und Aktivitätsfortschritt über einzigartige Visualisierungen im Zeitverlauf zu verfolgen.

Verwandte Themen
Neu aus der Uhren-Champagne weiter
Zwei Neuzugänge weiter
Jubiläums-Modell zum 100sten weiter
Energiesparende Präzision weiter
Markenboutique auch in Hamburg weiter
Zeitlos, edel und sportlich weiter