UJS
Susanne Seidelhuber (Trend Format), Gerhard Pink (Junghans) und das ausgezeichnete Chronoscope-Modell max bill by junghans.
Susanne Seidelhuber (Trend Format), Gerhard Pink (Junghans) und das ausgezeichnete Chronoscope-Modell max bill by junghans.

Zweiter Platz beim Chrono Award 2010

  • 06.12.2010
  • Uhren
  • U.J.S. Redaktion

Bei der Verleihung des Chrono Award 2010 belegte das Chronoscope-Modell max bill by junghans den zweiten Platz in der Kategorie business class. Der Preis wurde im Rahmen einer feierlichen Gala von Susanne Seidelhuber, Anzeigenleiterin Trend Format der Verlagsgruppe NEWS GmbH, an Gerhard Pinkl, Sales Manager Austria, überreicht.

Insgesamt 15 Armbanduhren im Preisbereich bis zu 5.000 € waren in der Kategorie business class für den begehrten Award nominiert. Die Bewertung lag bei den Lesern der österreichischen Magazine Format und Trend. Diese verhalfen auch weiteren Junghans Uhren und Zeitmessern der Premium-Marke Erhard Junghans zu hervorragenden Plätzen in den Kategorien business class, trendsetter und success class.

Auch Matthias Stotz, Geschäftsführer des Unternehmens, freut sich über die besondere Auszeichnung. »Junghans feiert im nächsten Jahr 150-jähriges Jubiläum. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, um unsere Kunden mit zeitgemäßen Interpretationen unserer historischen Meilensteine zu überraschen. Dass das Chronoscope-Modell max bill by junghans eine solche Auszeichnung erhält, ist für uns ein Zeichen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.«

Verwandte Themen
Nixon bekommt einen neuen Chef weiter
Exklusiv für den Uhrenfachhandel weiter
Jede Uhr ein Unikat: weiter
Macht mal blau weiter
»Rockstar« unter den Taucheruhren weiter
Klassische Uhrmacherei mit moderner Formensprache. weiter