UJS
»Astron GPS Solar Dual Time HondaJet Limited Edition SBXB133« von Seiko.

Seiko: Energiesparende Präzision

Im August 2017 hat Seiko die neue »Astron GPS Solar Dual Time HondaJet Limited Edition SBXB133« auf den deutschen Markt gebracht. Ihr Design orientiert sich an den eleganten Business Jet von Honda.

Seiko arbeitete bei der Entwicklung der neuen Armbanduhr eng mit Michimasa Fujino, dem Präsidenten und CEO der Honda Aircraft Company mit Sitz in Greensboro, North Carolina zusammen. Entstanden ist eine auf 2.000 Stück weltweit limitierte Uhr, deren Design und Materialien sich an den Very Light Jet von Honda anpassen und die auf Reisen genauso so viel Komfort und Energieeffizienz bietet wie der Business Jet.

Die Solaruhruhr »SBXB133« von Seiko lädt sich nur durch Lichtenergie auf, empfängt einmal am Tag automatisch ein Zeitsignal und verbindet sich per Knopfdruck mit vier oder mehr GPS-Satelliten, die die Erde umkreisen. So stellt die Uhr ihre exakte Position fest und erkennt die Zeitzone sowie die genaue Uhrzeit, alles mit der Genauigkeit einer Atomuhr.

Weil die »Astron« für den GPS-Signalempfang über eine Entfernung von 20.000 Kilometern viel Energie verbraucht, entwickelte Seiko dafür ein spezielles GPS-Modul, das nur 20 Prozent der Energie einer herkömmlichen GPS-Einheit benötigt, da die unter der blauen Keramiklünette verbaute Ringantenne den Empfang optimiert und Keramik eine reibungslose Funkübertragung gewährleistet.

Ferner analysiert ein nicht sichtbarer Sensor das Lichtniveau. Wenn er fünf Sekunden Sonnenschein wahrnimmt, verbindet er sich mit einem der GPS-Satelliten und empfängt das aktuelle Zeitsignal. Falls die Sonne mal nicht scheint oder die Uhr unter dem Ärmel versteckt ist, erinnert sich die Astron an das letztgültige Zeitsignal und passt sich automatisch an dieses an. Die ganze Zeit über bietet »Astron GPS Solar« eine Ganggenauigkeit von nur einer Sekunde Abweichung in 100.000 Jahren und ist damit atomuhrgenau.

Weitere praktische Funktionen sind ihr Ewiger Kalender, die Signalempfangsanzeige, die Weltzeitfunktion mit 40 Zeitzonen, eine Sommerzeitfunktion, die Zweite Zeitzone mit 12 Stunden- und AM/PM-Anzeige sowie die retrograde Wochentagsanzeige.

Das hartbeschichtete Titangehäuse der »Astron«-Uhr ist für das besondere Tragegefühl sanft gewölbt und seine mattierten und hochglanzpolierten Flächen wurden per Hand mit der Zaratsu-Poliertechnik bearbeitet, die dafür sorgt, dass das Licht verzerrungsfrei reflektiert wird. Die GPS-Uhr verwendet entspiegeltes Saphirglas und bietet dank Seikos speziellem Beschichtungsverfahren die perfekte Sicht auf das dreidimensionale Zifferblatt.

Verwandte Themen
Die teuerste Smartwatch der Welt weiter
In den Farben Olympias weiter
Gruppe steigert Umsatz weiter
Boyfriend Style weiter
Rado feiert die Liebe weiter
Lässiger Chick von Boccia Titanium weiter