UJS

Das kleinste mechanische Uhrwerk wird 80

  • 12.11.2009
  • Uhren
  • U.J.S. Redaktion

Die Geschichte der Haute Horlogerie ist geprägt von Erfindungen und technischen Meisterwerken. Dazu gehört das Kaliber 101 – das kleinste mechanische Uhrwerk der Welt.

Das im Jahre 1929 in den Ateliers der Manufaktur Jaeger-LeCoultre entwickelte Meisterwerk der Mikromechanik zählt seit 80 Jahren zu den Ikonen der Uhrmacherei. Das Uhrwerk wiegt weniger als ein Gramm und besteht aus 98 Einzelteilen. Jedes Jahr werden nur etwa 50 Exemplare hergestellt, da es nur sehr wenige Uhrmacher gibt, die das nötige Geschick besitzen.

Trotz der geringen Größe bietet das winzige Wunderwerk Raum für Kreativität: es lässt sich mit Diamanten kombinieren, spielt mit den unterschiedlichsten Formen und besticht durch seine Vielseitigkeit. Die Jubiläumsexemplare, die dieses Jahr während der Filmfestspiele in Venedig vorgestellt wurden, bringen diese Eigenschaften vollends zur Geltung. Ob modern oder klassisch, die Modelle der Haute Joaillerie 2009 – von denen eines den Herren gewidmet ist – umschließen höchst stilvoll das Kaliber 101.

Verwandte Themen
Farbenfrohe Looks weiter
Casio erweitert Connected-Range weiter
Deutschland-Vertrieb für Kronaby weiter
Hublot präsentiert die »Big Bang Moonphase« weiter
Im Handumdrehen von Smart zu Mechanik weiter
Longines stößt in eine neue Dimension vor weiter