UJS
»1958 Geophysic Chronometer«, Model »E168«.
»1958 Geophysic Chronometer«, Model »E168«.

Online-Auktion bringt 12.600 Pfund für die UNESCO

  • 13.04.2010
  • Uhren
  • U.J.S. Redaktion

Jaeger-LeCoultre hat im vergangenen Monat wieder eine Online-Auktion zugunsten des UNESCO World Heritage Centre organisiert. Versteigert wurde eine der beiden »1958 Geophysic Chronometer« (Model »E168«), die von Stéphane Schaffter und seinem Team während der Geophysic-Expedition im Himalaya getestet wurden. Die Uhr ist ein Original-Modell »E168«, das im Jahre 1958 gefertigt wurde und von der es insgesamt nur 1.290 Stück gibt. Den Zuschlag erhielt ein passionierter Uhrensammler für 12.600 Pfund.

100 Prozent des Erlöses gehen zugunsten der Sundarbans in Indien. Der Sundarban Mangrovenwald gehört zu den größten der Welt und liegt im Deltagebiet von Ganges, Brahmaputra und Meghna. Große Teile der Sundarbans gehören heute zu einem Nationalpark, der sich an der gemeinsamen Grenze von Indien und Bangladesch erstreckt. Sie wurden 1987 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Jaeger-LeCoultre engagiert sich im Rahmen seines Programms »Making Time More Beautiful« auf lokaler sowie internationaler Ebene unter anderem für den Umweltschutz. Das neueste Projekt ist eine Kooperation mit Christie’s Green Auction, deren Erlös vier verschiedenen Umweltorganisationen zugute kommt. Bei dieser Auktion, die vom 8. April bis zum 6. Mai statt findet, wird unter anderem eine »Master Compressor Extreme World Alarm Tides of Time« aus Titan versteigert. Weitere Informationen finden Sie unter www.charitybuzz.com/catalog_items/2000123.

Verwandte Themen
Farbige Transparenz weiter
Match Point für Rado weiter
»Bella Macchina« aus Glashütte weiter
Farbenfrohe Looks weiter
Casio erweitert Connected-Range weiter
Deutschland-Vertrieb für Kronaby weiter