UJS
Große Fliegeruhr Edition Antoine de Saint Exupéry
Große Fliegeruhr Edition Antoine de Saint Exupéry

Edition Antoine de Saint Exupéry in Platin bringt 50.000 CHF

  • 17.05.2010
  • Uhren
  • U.J.S. Redaktion

Im Namen der Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen versteigerte das Auktionshaus Sotheby’s eine uhrmacherische Kostbarkeit für einen guten Zweck: Die einzige Platinversion der Großen Fliegeruhr Edition Antoine de Saint Exupéry gelangt zusammen mit einer Sonderausgabe der Saint Exupéry-Biografie »L’archange et l’écrivain« von Nathalie Des Vallières von IWC für 50.000 CHF an einen neuen Besitzer. Der Erlös der Versteigerung kommt der französischen Organisation »Enfants du Monde/Droits de l’Homme« (EMDH) zugute, die sich weltweit für den Schutz und die Rechte der Kinder einsetzt. Konkret unterstützt IWC damit die Aktivitäten auf Madagaskar, wo EMDH seit1994 zusammen mit lokalen Partnern die Entwicklung benachteiligter Kinder fördert.

Am 9. Mai 2010 gelangte bei Sotheby’s Auktion »Important Watches« im Hotel Beau-Rivage in Genf eine Uhr von IWC Schaffhausen zur Versteigerung, die es nur einmal auf der Welt zu haben gibt: die Grosse Fliegeruhr Edition Antoine de Saint Exupéry in Platin (Referenz 5004). Die Uhr besticht optisch durch die sportliche Eleganz des hochkarätigen Platingehäuses, das tabakbraune Zifferblatt und die Gravur Saint Exupéry’s als Militärpilot auf dem Uhrenboden. Die Nummerierung 01/01 macht es deutlich: Die Grosse Fliegeruhr Edition Antoine de Saint Exupéry von IWC in Platin ist ein Unikat. Sie zeichnet sich durch klassische Funktionalität und mechanische Qualitätsmerkmale aus. Das IWC-Großkaliber 51111mit automatischem Pellaton-Aufzug, sieben Tagen Gangreserve, Gangreserveanzeige, Breguet-Spirale und Datumsanzeige macht diesen einmaligen Zeitmesser zu einem Spitzenprodukt seiner Klasse.

So wechselte das Unikat für 50.000 Franken den Besitzer. IWC Schaffhausen spendet den Auktionserlös vollumfänglich der Organisation »Enfants du Monde/Droits de l’Homme«, die sich auf der afrikanischen Insel Madagaskar mit Ausbildungs-, Gesundheits- und Gesellschaftsprojekten engagiert, die Kinderarbeit und Ausbeutung verhindern.

Mit der vierten Sonderedition Antoine de Saint Exupéry ist die Kollektion der Fliegeruhren komplett, mit der IWC den leidenschaftlichen Piloten und großen Humanisten Antoine de Saint Exupéry würdigt. In der Reihe der IWC-Sondereditionen zu Ehren von Antoine de Saint Exupéry machte 2006 die Fliegeruhr Chrono-Automatic den Anfang. 2007 folgte die Fliegeruhr Automatic, gefolgt von der Fliegeruhr UTC in 2008. Jedes Mal wurde ein einziges Exemplar in Platin für einen guten Zweck versteigert. Der Verwendungszweck des Erlöses wurde jeweils in Kooperation mit der Société Civile pour l’Œuvre et la Mémoire d’Antoine de Saint Exupéry im Sinne des Dichters ausgesuch

Verwandte Themen
Jubiläums-Modell zum 100sten weiter
Energiesparende Präzision weiter
Markenboutique auch in Hamburg weiter
Zeitlos, edel und sportlich weiter
Zenith-Zeitmesser tickt ohne Unruh, Spiralfeder und Anker weiter
Schweizer Uhrenkonzern gewinnt Rewe-Digital-Chef weiter