UJS
»Kienzle 1822 Retro«
»Kienzle 1822 Retro«

Hommage an eine legendäre Borduhr

  • 20.05.2009
  • Uhren
  • U.J.S. Redaktion

Die in Deutschland gefertigte Fliegeruhr »Kienzle 1822 Retro« vereint mechanische Raffinesse mit sportlicher Dynamik und und einem Flair von Abenteuer und Freiheit.

Die »Kienzle 1822 Retro« mit Drehlünette, welche zur Funktionssteuerung dient, stellt eine Hommage an die Borduhr der Marke aus den 1930er-Jahren dar. Die »FL 22602« mit Lünettensteuerung schrieb damals Luftfahrtgeschichte. Funktional ist der aktuelle Zeimesser dem historischen Vorbild nachempfunden und verzichtet auf eine Krone. Die Datums- und Zeiteinstellung erfolgt über die Drehlünette. Schnelle Orientierung und gute Ablesbarkeit bietet die groß gehaltenen schwarzen Stundenziffern und Indexe auf dem cremefarbenen Zifferblatt der Automatikuhr sowie die Datumsanzeige bei drei Uhr.

Verwandte Themen
Hublot präsentiert die »Big Bang Moonphase« weiter
Im Handumdrehen von Smart zu Mechanik weiter
Longines stößt in eine neue Dimension vor weiter
Online-Konzept für den Juwelier weiter
Uhren zum Verlieben von Glashütte Original weiter
Carrera Calibre 16 neu interpretiert weiter