UJS
Der neue Formel1-Weltmeister Jenson Button mit der »Master Compressor Extreme LAB« von Jaeger-LeCoultre.
Der neue Formel1-Weltmeister Jenson Button mit der »Master Compressor Extreme LAB« von Jaeger-LeCoultre.

Weltmeister trägt Konzeptuhr

  • 20.11.2009
  • Uhren
  • U.J.S. Redaktion

Der neue Formel1-Weltmeister Jenson Button setzt auf Uhren der Schweizer Manufaktur Jaeger-LeCoultre. Seine Lieblingsuhr ist eine »Master Compressor Extreme LAB« – eine Konzeptuhr bei der die Ausnahme zur Bedingung wurde.

Wie auch die Techniker und Konstrukteure der Formel 1, ist die Forschungsabteilung von Jaeger-LeCoultre ständig dabei neue Erfindungen und technische Verbesserungen zu entwickeln. Dieser »Think-Tank« hat die Aufgabe, Techniken zu erforschen und in Projekten zu erproben, die heute noch nicht direkt mit der Entwicklung neuer Uhren in Verbindung gebracht werden, aber in Zukunft eine wichtige Rolle für die Entwicklung mechanischer Zeitmesser spielen können. Dieser Forschergeist ist auch einer der Gründe, warum sich in der Manufaktur ganz neue Berufszweige angesiedelt haben: von Computersimulations-Spezialisten über Analytiker bis hin zu Materialforschern – alle arbeiten Seite an Seite mit den Uhrmachern von Jaeger-LeCoultre.

Die »Master Compressor Extreme LAB« ist das erste Produkt dieses neu eingerichteten Think-Tanks und die erste Armbanduhr die komplett schmierungsfrei läuft. So ist die volle Leistung der Uhr über viele Jahre garantiert – auch bei extremen Temperaturen und starken Erschütterungen.

Verwandte Themen
Hublot präsentiert die »Big Bang Moonphase« weiter
Im Handumdrehen von Smart zu Mechanik weiter
Longines stößt in eine neue Dimension vor weiter
Online-Konzept für den Juwelier weiter
Uhren zum Verlieben von Glashütte Original weiter
Carrera Calibre 16 neu interpretiert weiter